Menu

Stift Vorau

thumbnailthumbnail

 

 

Stift Vorau – Geistiges Zentrum der Region

 

Das Augustinus-Chorherren Stift Vorau wurde 1163 gegründet und bildet das geistige Zentrum der Region Joglland. Ein künstlerisches Highlight der Kirche ist die Sakristei, die im Jahr 1715 von Johann Cyriak Hackhofer gestaltet wurde. Auf den Wänden erscheinen in einfachen illusionistischen Rahmungen Szenen aus dem Leiden Christi (Fußwaschung, Letztes Abendmahl, Blutschwitzung, Geißelung, Dornenkrönung, Kreuztragung und Kreuzigung).

„Höllensturz“ von J. C. Hackhofer (1716). Es zeigt, umgeben von Flammen, teuflischen Gestalten und anderen höllischen Ungeheuern, den Sturz personifizierter menschlicher Laster wie Geiz, Unzucht, Hochmut, Trunksucht, Verleumdung usw. In der Mitte des östlichen, stark belichteten Deckenteils thront Christus auf dem Regenbogen. Um ihn scharen sich die Heiligen des Alten und des Neuen Bundes sowie anbetende Engel.

Auch die Bibliothek der Stiftskirche ist sehenswert, sie zählt zu den schönsten in Österreich. Insgesamt beträgt der Bestand um die 40.000 Bände, darunter das wertvollste Buch – die Vorauer Volksbibel. Imposant ist auch eine Frühversion eines mechanischen Telefons – mittels zweier überdimensionaler Schallbecher ist es in der Bibliothek möglich, von einem Ende mit einer Person am anderen Ende des Raumes zu kommunizieren.

 

Augustiner Chorherren

Die Aufgaben der Chorherrenstifte sind seelsorgliche, kulturelle und soziale Aufgaben. Die Vorauer Chorherren leisten, wie alle Augustiner-Chorherren, ihren Dienst vornehmlich in der Pfarrseelsorge; von den dreizehn Pfarren des Dekanates Vorau werden alle von den Chorherren betreut. Daneben gibt es noch eine Reihe von überpfarrlichen seelsorglichen Aufgaben, die von Chorherren des Stiftes wahrgenommen werden.

 

Ein Besuch im Stift Vorau

Der gesamte Innenraum des Kirchenbereichs wurde in den Jahren 2010 – 2013 völlig restauriert. Neben einem modernen Steinaltar und einem neuen Orgelwerk wurden in mühevoller Kleinarbeit sämtliche Malereien und Fresken gereinigt und erstrahlen nun in neuem Glanz.Im Innenhof des Stiftes befindet sich die Stiftstaverne, die Besuchern körperliche Stärkung ermöglicht. Stiftskirche, Bibliothek und Stiftstaverne sind barrierefrei begehbar.
Mehr Informationen